Uranis-Föderation

Hauptwelt: Uranis
Fraktionsfarbe: Rot
Zugehörige Planeten:
▪ Abroxas
▪ Dyhedra II

Die Uranis-Föderation verfügt über den umfangreichsten Besitz an Städten, Technologien und Militärstreitkräften. Einige Jahre nach der Gründung der Föderation verschlechterte sich das außenpolitische Verhältnis zu Möbius Prime. Provokationen wie ausbleibende Versorgung von zugesicherten Gütern und sogar kleinere Gefechte heizten die angespannte Lage über lange Zeit zusätzlich an, jedoch kam es nie zu einem echten Krieg zwischen Uranis und Möbius Prime. Der Auslöser all dessen war die Ankunft eines gestrandeten Kolonieschiffes, das sich aus dem weit entfernten Koprulu-Sektor offenbar in die Outworld verirrt hatte. Die Terraner von Uranis beanspruchten die geborgenen Technologien größtenteils für sich, unter anderem Baupläne für den Prototyp einer riesigen Ionenkanone.

Obwohl letztendlich der gesamte Sektor von den neuen Technologien profitierte, kam es zu besagten Spannungen mit Möbius, was schlussendlich die Gründung der Uranis-Föderation zur Folge hatte. Inzwischen hat sich die Lage etwas beruhigt, nicht zuletzt da die Uranis-Föderation derzeit ganz andere Probleme hat. Aufgrund des technologischen Entwicklungsboost durch das Kolonieschiff, der seitdem als “Großer Sprung” bezeichnet wurde, hat sich Uranis selbst auf Kosten der Umwelt in ein vor Schwerindustrie strotzendes Bollwerk verwandelt. Die Uranis-Föderation ist zweifellos die erste Großmacht im Outworld-Sektor gewesen, doch sie hat hinsichtlich der Ökologie auch die meisten innenpolitischen Probleme.


Präsidentin Tannery M. Strickland
Alter: 44
Uneingeschränktes Oberhaupt und
First Lady der Uranis-Föderation

Auf Uranis ist die erste Regierungschefin auch als das goldene Herz von Uranis bekannt. Tannery Strickland vereinte als erste Frau die Funktion des obersten politischen und militärischen Führers von Uranis auf sich. Da Militär und Politik auf Uranis traditionsgemäß eng miteinander verbunden sind, ist es für sie natürlich alles andere als einfach gegen die zahlreichen Intrigen einiger hohen Tiere in der Politik und dem militärischen Rat zu bestehen. Doch Tannery ist eine starke Frau, die sich schon früh gegen männliche Dominanz durchzusetzen wusste.

Präsidentin Strickland ist nun seit 4 Jahren im Amt und hat sehr viel mehr falsche Freunde als Feinde, obwohl auch diese nicht gerade von geringer Zahl sind. Zweifellos ist ihre fortwährende Position darauf zurückzuführen, dass sie viele Sympathien beim uranisanischen Volk inne hat. Seit sie die Macht auf Uranis übernahm, kühlte sich die angespannte Situation zu Möbius stark ab, was vielen Militärs auf Uranis natürlich ein Dorn im Auge ist. Doch die kleinlichen Zwistigkeiten sollten schon bald für die Uranis-Föderation belanglos sein, als fremde außerirdische Rassen im Outworld-Sektor auftauchten.

Es war Tannery Strickland, die die Gefahr rechtzeitig erkannte und vielen Menschen das Leben rettete, indem sie dafür sorgte, dass zahlreiche Kolonien und kleinere Städte auf Außenwelten rechtzeitig evakuiert worden sind. Doch durch die extreme Situation droht nun das Militär die Macht auf Uranis zu übernehmen.


Senator Jaric McKox
Alter: 52
Einflussreicher Geschäftsmagnat und Politiker
Stellvertretender Führer der Uranis-Föderation

Als auf Uranis vor vielen Jahren die Wahl zum Präsidenten anstand, lieferte sich die amtierende Tannery Strickland mit ihrem kandidierenden Gegenspieler Sebastian Greenwood III. einen erbitterten Wahlkampf. Eiserne Unterstützung erhielt sie dabei von Jaric McKox, der nach Stricklands Sieg und Amtsantritt als Präsidentin zum Senator berufen wurde. Jaric McKox ist ein sehr gebildeter Mann, und gleichzeitig auch knallharter Geschäftsmagnat. McKox steht auf Uranis für Waffenindustrie schlechthin, sein Konzern produziert quasi fast 80 Prozent aller Waffen- und Rüstungssysteme, mit denen die Streitkräfte der Uranis-Föderation ausgerüstet sind.

Jaric McKox, der durch seine wichtige Position natürlich jede Menge Freunde, aber auch Feinde in beiden Gewalten hat, war trotz aller Kooperation mit Tannery Strickland ein Befürworter für einen möglichen Krieg gegen Möbius. Erst im letzten Moment zog er aus Befürchtung versiegender Rohstoffquellen zurück und stärkte stattdessen Strickland den Rücken. Unklar ist allerdings, aus welchem Grund McKox den planetaren Senat gegründet hatte, dem die Leitfiguren der drei Großmächte des Outworld-Sektors, Uranis, Möbius und Tartaros, vorsitzen. Es werden hinter diesem Schritt geschäftliche Interessen vermutet, doch was auch immer McKox Bestreben gewesen ist, inzwischen hat sich der planetare Senat durchaus erfolgreich etabliert, auch wenn nach wie vor die einzelnen Nationen nur ihre ureigenen Interessen vertreten.

Mag die Sichtung außerirdischer Lebensformen im Outworld-Sektor für den Konzern von Jaric McKox zweifellos zur Folge haben, dass nun mehr als jemals zuvor Waffentechnologie produziert wird, ist die persönliche Auffassung von McKox über die Alien-Präsenz weitestgehend unbekannt.