Episode 1 – Terranerkampagne: “Mar Sara”

Erlebe in dieser Mini-Terranerkampagne die Abenteuer der beiden konföderierten Squadron-Offiziere Guy Montag und Magellan auf der terranischen Ödlandwelt Mar Sara, welche durch einen brisanten Auftrag eine folgenschwere Entscheidung treffen müssen.

Guy Montag


Terraner, männlich, Alter: 32
Commander der 28. Staffel des
Omega-Squadron

In den sechzehn Dienstjahren innerhalb der Konföderation hat Guy Montag zwar enorm viel Erfahrung gesammelt, aber letzlich auch die Korruptheit der eigenen Regierung erkannt. Während der Gildenkriege bescherte ihm sein legendärer Sieg bei Tal Qirat im Kel-Moria-Kombinat einen ehrenhaften Ruf in der Konföderation. Damals war er gerade mal 20 Jahre alt. Inzwischen jedoch hegt Guy Montag seinen Vorgesetzten gegenüber ein ausgeprägtes Misstrauen, weshalb ihn der konföderierte Geheimdienst schon vor etlichen Monaten ins Visier genommen hat.

Nachdem die außerirdischen Protoss vor vier Tagen den Planet Chau Sara zu Asche verbrannt hatten und zu allem Überfluss noch eine zweite Alienrasse namens Zerg im Koprulu-Sektor aufgetaucht war, ist Montag nun mit seinem alten Weggefährten Magellan auf Mar Sara stationiert worden. Doch anstatt die Invasoren anzugreifen lauten die Befehle der Konföderation merkwürdigerweise vorerst jeder Konfrontation mit den Aliens aus dem Weg zu gehen.

Magellan


Terraner, männlich, Alter: 40
Adjutant der 28. Staffel des
Omega-Squadron

Forschungsschiffe der Explorerklasse gibt es in der konföderierten Flotte viele, aber nur eines wird von dem kybernetischen Genie Magellan gesteuert. Ursprünglich ausgebildet für außerplanetarische Expeditionen, wurde Magellan aufgrund seines ausgezeichneten analytischen Gehirns schnell für die Unterstützung der konföderierten Squadrone herangezogen. Mehr durch Zufall arbeitete er irgendwann mit dem unbefangenen Guy Montag zusammen, mit dem ihm bis zum heutigen Tag eine besondere Freundschaft verbindet.

Magellan ist sich darüber bewusst, dass die jüngsten Ereignisse mit dem Auftauchen fremder Lebensformen auf Chau Sara und Mar Sara für die gesamte terranische Rasse ein Wendepunkt in ihrer Entwicklung darstellen könnte. Deswegen wird er nun mehr denn je seine einzigartigen Fähigkeiten unter Beweis stellen müssen.

Missionen

1. Evakuierung
2. Der Außenposten
3. Im Untergrund
4. Die rote Faust

Komplettlösung

1. Evakuierung
Nach dem Start der Mission als Erstes eine Kaserne bauen und danach am Eingang der Basis (1) mindestens zwei Bunker errichten. In der Zwischenzeit werden alle Kolonisten automatisch lokalisiert, die es zu retten gilt. Die Kolonisten müssen sich bis zu ihrer Rettung absolut still verhalten, denn in ihrer Nähe lauern eingegrabene Zerg. Nördlich der eigenen Basis auf einer Anhöhe (2) befinden sich weitere Mineralien. Mit einer Gruppe von zehn Goliaths und zwei WBF’s schließlich in nördliche Richtung aufbrechen (3) und alle Zerg unterwegs eliminieren. Regelmäßig die Goliaths reparieren. Sobald alle acht Kolonisten gerettet worden sind, sie einfach den gleichen Weg zur Basis zurück eskortieren.

2. Der Außenposten
Zu Beginn die Kommandozentrale und zwei Versorgungsdepots bauen. Wenn die Kommandozentrale fertig ist, sofort eine Kaserne bauen und weitere WBF’s ausbilden. Die ersten Angriffe der Zerg zurückschlagen und dabei die „Verteidigungsmatrix” auf Guy Montag anwenden, um ihn vor größeren Schaden zu bewahren. Diese Taktik anwenden, bis die ersten Bunker stehen. Die Verteidigung sollte sowohl nördlich als auch westlich (1) aus zwei Bunkern bestehen, die zusätzlich von Belagerungspanzern im Belagerungsmodus unterstützt werden. Andernfalls könnten die Verteidigungsstellungen überrannt werden. Eine Angriffstruppe aus vier Belagerungspanzern, sechs Goliaths und zwei WBF’s bewegt sich schließlich über die Brücke nach Westen (2) und zerstört systematisch alle Zerggebäude. Bei Bedarf kann hier noch eine weitere Basis gebaut werden für zusätzliche Ressourcen. Zuletzt im Norden die Zergkolonie angreifen (3) und die infizierte Kommandozentrale zerstören.

3. Im Untergrund
Gleich nach der ersten Tür strömen Zerg aus dem ersten Loch in der Wand (1), die von den Space Marines ins Kreuzfeuer genommen werden. Guy Montag sollte zusammen mit dem WBF im Hintergrund bleiben. Die Space Marines stets mit dem „Angreifen”-Befehl bewegen, da sie dadurch automatisch sowie am effektivsten feindliche Einheiten attackieren (siehe Tutorial: Grundausbildung) und sie den Gang in nordwestlicher Richtung entlang schicken. In den beiden Räumen wartet zusätzliche Verstärkung. Die erste Treppe sollte nur ein Marine passieren, um die Zerg aus dem Wandloch anzulocken (2). Die restlichen Marines oberhalb der Treppe positionieren und die Zerg gefahrlos vernichten. Bei der zweiten Treppe das WBF allein hinaufschicken, während die Space Marines unten warten und die aufkreuzenden Zerg erledigen (3). Durch das Teleporterfeld sollten ebenfalls zuerst nur Space Marines geschickt werden, da auch hier Zerg aus einem Wandloch hervorbrechen (4). Nach der Aufnahme des Psi-Emitters nehmen einige Raketenfallen die Marines unter Beschuss. Zu der Gruppe Space Marines aufschließen und die anstürmenden Zerg vernichten (5). Guy Montag und das WBF sollten sich das aus sicherer Entfernung ansehen, denn unter den Zerg befinden sich verseuchte Terraner, die sich in die Luft sprengen können. Zurück im Eingangsbereich lauern noch vier Raketenfallen (6), die Guy Montag unter Einsatz seiner Stim-Packs im Alleingang erledigen kann.

4. Die rote Faust
Das Wichtigste zuerst: Keine Panik! Mit dem Abbau von Mineralien beginnen, das WBF mit dem Psi-Emitter errichtet einen dritten Bunker. Nicht erschrecken, eine auftauchende Königin der Zerg wirft einen Brütling auf das WBF, welches den Psi-Emitter bei sich trägt. Einfach ein neues WBF auswählen und den Psi-Emitter wieder aufnehmen. Weitere Space Marines ausbilden, bei Bedarf ein weiteres Versorgungsdepot bauen. Nun eine Gruppe zusammenstellen bestehend aus dem WBF/Psi-Emitter, Guy Montag, Magellan und ungefähr sechs Marines. Es reicht völlig aus erst aufzubrechen, wenn der Countdown-Timer nur noch 2:00 Minuten anzeigt. Nach Süden aufbrechen (1) und unterwegs alle Zerg erledigen. Die „Verteidigungsmatrix” auf Guy Montag anwenden, er wird dadurch fast zur Ein-Mann-Armee. Wenn der Psi-Emitter am Zielort angekommen ist, nach der Sequenz mit Magellan anschließend direkt in die Basis der Sons of Korhal einfliegen (2). Nach erfolgter Übernahme der Basis nun zuerst alle Upgrades erforschen und die Basis weiter befestigen. Die Zerg werden sonst die Stellungen überrennen, da sie auch mit Ultralisken angreifen. Eine Angriffstruppe bilden aus acht Belagerungspanzern, zwölf Goliaths und einigen WBF’s für die Reparatur und sich vom Süden her der Zergkolonie nähern (3). Die Panzer in den Belagerungsmodus schalten und nun systematisch die Zerggebäude zerstören. Die Mission gilt als gewonnen, wenn alle Gebäude zerstört worden sind.

[collapse]