1. Menschen-Kampagne: „Ritter, Tod und Teufel“

Lerne drei in die Tage gekommene, aber gut befreundete Kriegsveteranen der Allianz kennen und erlebe aus ihrer Sicht den Widerstand gegen die jüngsten Orc-Aufstände sowie den verzweifelten Kampf gegen die grauenhafte Seuche von Lordearon…

Inhalt der Sektion

Download (41.95 MB)
▪ Charakter
▪ Kapitel

Charakter

Granis Darkhammer
Paladin der Silbernen Hand

Geboren, aufgewachsen und heimisch in der prächtigen Stadt Stratholme, dem Gründungsort des Ordens der Silbernen Hand, wird der pflichtbewusste Lord Granis Darkhammer wie alle Paladine wie ein Volksheld verehrt. Übertroffen wird sein legendärer Ruf wohl nur noch durch seinen wohl populärsten Ordensbruder in ganz Lordearon, dem großartigen Uther Lightbringer. Im zweiten Krieg gegen die orcischen Horden kämpfte Granis Darkhammer in zahlreichen Schlachten in Azeroth und erlebte viel Leid aus erster Hand. So brachte er nach der Zerstörung von Alt-Stratholme ganze Familien nach Vandermar Village, jener kleinen Ortschaft am Fuße der Alterac-Berge, aus der auch seine Gemahlin Lizzy stammt.

Granis hat mit ihr zwei Söhne, der sechsjährige Tamec und der achtjährige Nerard, die ihren Vater absolut vergöttern. Auch wenn Granis der Ruf des Volkshelden von Stratholme etwas lästig ist, geht ihm alles um das Wohl seiner geliebten Heimatstadt und natürlich das seiner Familie. In den letzten Jahren hielt sich Granis Darkhammer größtenteils in der Hauptstadt auf, bekam aber nun den Befehl nach Ost-Lordearon zu reisen, um die jüngsten Aufstände der Orcs zu untersuchen.


Tenn Flamecaster
Erz-Magier der Kirin-Tor

Der rüstige alte Erz-Magier Tenn Flamecaster, gezeichnet von den Schrecken der Orc-Kriege und den fortwährenden Ränkespielen innerhalb der Violetten Zitadelle, ist ein Sinnbild für menschlichen Durchhaltewillen und Beständigkeit. Seit einiger Zeit wird zwar immer mehr geflüstert, dass die Zeit von Tenn Flamecaster langsam abläuft, doch der Veteran Tenn denkt nicht im Traum daran in den Ruhestand zu gehen. Tenn Flamecaster verlor bei der Verteidung seiner Heimatstadt Dalaran im Zweiten Krieg gegen die Orcs nicht nur ein halbes Bein, an dessen Stelle der Erz-Magier heute eine Stahl-Prothese aus Ironforge trägt, sondern auch seine über alles geliebten Ehefrauen Ada und Sue, die umherziehenden Orc-Plünderen zum Opfer fielen.

Als nun gegenwärtig die Gerüchte um die schreckliche Seuche von Lordearon die Runde machten, begann sich Tenn fieberhaft mit den Details dieser neuen Bedrohung auseinanderzusetzen. Er ist überzeugt, dass diese Situation weitaus gefährlicher ist, als es den Anschein hat. Doch die jüngsten Aufstände der Orcs, die Tenn mit tiefer Inbrunst hasst, entfachten in seinen Augen noch einmal das lodernde Feuer brennender Rache.


Munin Ironcliff
Bergkönig aus Iron-Forge

Einst galt der Ironcliff-Clan in Khaz Modan als drittgrößter Clan unter den Ironforge-Zwergen. Heutzutage jedoch wird der Name Ironcliff nur noch von verblassender Erinnerung am Leben gehalten und Munin Ironcliff ist zusammen mit seinem jüngeren Zwillingsbruder Huginn Ironcliff einer der letzten überlebenden Thanes eines längst untergegangenen Clans. Im Zweiten Krieg gegen die kampfstarken Orcs erlangte besonders Munin in den Diensten der Allianz beachtlichen Ruhm und schloss bei den Schlachten von Dun Algaz und Grim Batol enge Bande mit einem menschlichen Erz-Magier namens Tenn Flamecaster, sowie einem Paladin namens Granis Darkhammer.

Fast zwanzig Jahre nach Kriegsende, dient der mächtige Hammer des manchmal hitzköpfigen Bergkönigs Munin noch immer mit unerschütterlicher Loyalität der Allianz von Lordearon, während die nicht minder hehre Axt seines Bruders Huginn inzwischen unter dem Banner der Bronzebeards in Ironforge steht. Nun ist Munin erneut dem Ruf der Allianz gefolgt, als er davon hörte, dass sich in Lordearon Aufstände abtrünniger Orcs häufen und in den Nordländern eine mysteriöse Seuche grassiert.

Kapitel

1. Zusammenkunft
2. Aussterbende Traditionen
Interludium: Das Auge von Dalaran
3. Der Kampf gegen die Seuche
4. Unter der Violetten Zitadelle
5. Totenkulte
6. Der Fluch der Geißel
Interludium: Getrennte Wege
7. Northrend, Teil 1
8. Northrend, Teil 2